Moderne Techniken zur dauerhaften und schmerzfreien Enthaarung

Heute verwenden Spezialisten innovative Technologien, um Haare bei Damen und immer mehr auch bei Herren dauerhaft und vor allem schmerzfrei zu entfernen.

Grundsätzlich wird zwischen zwei Arten der Haarentfernung unterschieden:
Dauerhafte: Laser, IPL, SHR und Nadel- oder Elektroepilation
Temporäre: Waxing und Sugaring (für 3 bis 6 Wochen)

Finden Sie das Haarentfernungsstudio Ihres Vertrauens nach der «Methode» und/oder der «Region» im Suchfeld oben rechts.

Der Laser steht für präzise, modernste Technik zur Entfernung von unerwünschten Haaren. Er gibt seine Energie nur an Strukturen ab, die eine bestimmte Wellenlänge absorbieren – die Laserwirkung ist also selektiv. Das ermöglicht selektive Behandlung der Haarwurzel ohne Schädigung des umliegenden Gewebes. Nach der ersten Lasersitzung fallen die meisten Haare aus, und die behandelten Stellen erscheinen für einige Wochen „haarlos“. Ein Teil der Haare wächst wieder nach und diese werden dann bei einer nächsten Sitzung behandelt. Es muss also auf jeden Fall mit mehreren Behandlungen gerechnet werden.

SHR ist zu übersetzen mit Super Hair Removal und ist eine Technik für eine dauerhafte Haarentfernung mit durchschlagendem Erfolg. Bei diesem System wurden die Erfahrungen der Lasertechnologie mit den Vorteilen des Pulslichtverfahrens kombiniert und zu einem System zusammengefügt, welches bei schonendster und schmerzfreier Behandlung beste Resultate erzielt. Selbst blonde oder zum Teil weisse Haare, die bisher nur schwer oder gar nicht zu entfernen waren, können nun behandelt werden. Die neue Gleittechnik „inMotion“ stellt einen Durchbruch in der dauerhaften Haarentfernung mit Licht dar. Die Behandlung ist viel angenehmer als bei herkömmlichen Systemen, die Haut wird besser geschützt.

Die IPL Technik wird im Gegensatz zur SHR Technik “Stempeltechnik” genannt. Bei der Impuls Laser Methode IPL werden bei der Behandlung zur Haarentfernung die Wellenlängenspektren des Lichtes genutzt. Lichtimpulse dringen in die Hautschicht ein und werden über das Melanin des Haares zur Haarwurzel transportiert. Das Melanin wandelt die Lichtenergie in Wärme um, wodurch die Haarwurzel verödet. Je nach Körperzone bedarf es mehrerer Behandlungen in einem Abstand von einem bis zwei Monaten, damit jede Haarwurzel dauerhaft entfernt wird. Bei modernen Geräten ist auch die Haarentfernung von helleren Haaren möglich.

Hier geht es jedem einzelnen Haar dauerhaft an den Kragen. Die Nadelepilation, auch Elektroepilation genannt, ist die älteste Methode für die definitive Haarentfernung. Nadelepilation zählt zu den besten und effizientesten Methoden für die permanente Haarentfernung überhaupt. Bei dieser Methode wird eine hauchdünne Sonde aus Chirurgenstahl bis zur Haarwurzel geführt, wo ein genau dosierter Stromimpuls die Haarwurzel zerstört. Die Nadelepilation ist für alle Haar- und Hauttypen geeignet.

Wirkungsvolles Ergebnis für 3 – 6 Wochen. Im Orient praktizieren Frauen diese Methode der Haarentfernung für alle Körperstellen seit Jahrtausenden und auch bei uns ist die Haarentfernung mit Zuckergel sehr beliebt. Beim Sugaring wird eine honigähnliche lauwarme Paste aus Zucker, Zitrone und Wasser auf die Haut aufgetragen. Die zimmerwarme Zuckerpaste klebt nur leicht auf der Haut und wird in Haarwuchsrichtung dauerhaft entfernt. Auch beim Sugaring sind die nachwachsenden Haare dünner und daher in den nachfolgenden Behandlungen leichter zu entfernen.

Für ein Waxing müssen die Haare ca. 5 mm lang sein, damit das Wachs die Haare optimal greifen kann. Beim enthaaren mit Wachs wird das warme dickflüssige Wachs mit einem Spachtel auf die zu enthaarende Stelle aufgetragen. Nach kurzer Zeit kühlt das Wachs ab und verfestigt sich. Das Wachs wird dann mit einem Ruck entfernt – leider nicht immer ganz schmerzfrei. Bei der Haarentfernung mit Wachs bleibt die Haut für Wochen schön glatt, da die Haare mit der Wurzel entfernt werden. Die nachwachsenden Haare sind dünner und daher in den nachfolgenden Behandlungen leichter zu entfernen.

Haare dauerhaft entfernen, ohne das Risiko die Haut oder den Körper zu verletzen, mit biologischen und natürlichen Produkten, dafür steht die Enzym-Behandlungsmethode. Die Enzym-Behandlungsmethode kombiniert erstmalig die Haarentfernungsmethode mit Warmwachs oder Zuckergel und dem High-Tech Enzymkomplex in einer Behandlung zur sanften, dauerhaften Haarwuchsreduktion für alle Haarfarben, alle Haartypen, speziell bei feinem Flaumhaar und auch bei tätowierter Haut geeignet. Der Enzymkomplex wirkt auf den freigelegten Haarfollikel. Die Haare werden vorher mit den Haarwurzeln mittels Wachs oder Zuckergel entfernt.

Mit der speziellen Faden-Technik, welche auch „Threading“ genannt wird, wird mit einem dünnen Faden eine Schlinge um die betroffenen Härchen gelegt, zusammengezogen und entfernt. Hierfür wird ein langer Faden zwischen die Finger beider Hände genommen.Oft wird ein Ende auch auch mit dem Mund zwischen den Zähnen fixiert. In dieser Haltung wird der Faden schnell und geschickt gedreht und über den Körperteil geführt, so das die Haare zwischen den Faden gelangen und „mitgezogen“ werden.